Grundrissplan Winterwasser
  • Objekt: Traglufthalle
  • Standort: Seebad Romanshorn
  • Baubeginn: Oktober 2016
  • Eröffnung: Dezember 2016
  • Grösse: 33 m x 23 m x 9 m
  • Oberfläche: 760 Quadratmeter
  • Volumen: 3500 Kubikmeter
  • Bauherrschaft: Genossenschaft Winterwasser Oberthurgau
  • Energie-Traglufthalle mit zweifacher Membran, zwei grosse Fensterfronten aus ETFE-Folie an den Querseiten: Texlon HSP GmbH, Sarnen
  • Sanitärtrakt aus 5 Containermodulenmit- mit Sanitär- und Umkleidebereichen: Condecta AG, Winterthur
  • Beheizung: Holzschnitzelheizung

Schweizweit einmalig

Überdacht mit einer Traglufthalle eignet sich das 25-Meter-Becken im Seebad Romanshorn hervorragend für den Winterbetrieb. Mit seinen unterschiedlich tiefen Wasserflächen deckt es alle Bedürfnisse ab. Bestehende Infrastrukturen wie Wasseraufbereitung und Heizung können für den Winterbetrieb genutzt werden.

Traglufthallen über Schwimmbecken gibt es einige in der Schweiz. Aber diejenige für das Winterwasser Oberthurgau ist ein Novum: Sie ist schweizweit die erste mit Panoramafenster. Was ein unvergleichliches Badeerlebnis mit Blick auf den Bodensee bietet.

Auch die Hülle ist eine Neuentwicklung im Traglufthallenbereich. Mit Technik aus der Raumfahrt. Die Thermohülle weist Spitzenwerte in der Isolation auf. Dies führt zu markant weniger Heizbedarf. Somit ist die Halle nicht nur optisch sehr ansprechend, sondern überzeugt auch bezüglich Ökologie und Ökonomie.

Die Baukosten betrugen rund Fr. 650’000.00 (plus Eigenleistungen).

Eindrücke vom Bau, der Einweihung und dem ersten Aufbau 2016 finden sie hier